• Dominik Assmann

Trend: Tiny Hochzeit

Kann man eine Hochzeit auch im kleinen Kreis feiern?




Immer häufiger ist die Rede von sogenannten "Tiny-" oder auch "Microhochzeiten". Damit gemeint sind Hochzeiten im ganz kleinen Kreis, sprich eine Feier mit unter 20 Gästen.



Kleine Hochzeit sind natürich keine neue Erfindung, so richtig aufgekommen ist das Ganze jedoch natürlich durch die Coronapandemie, die viele Brautpaare vor die Wahl gestellt haben: klein feiern, oder gar nicht feiern. In diesem Beitrag würde ich euch gerne einige Punkte aufzeigen, die aus meiner Sicht zeigen, das auch eine Hochzeit mit kleiner Personenzahl seine Vorteile mit sich bringt.

1. "Intimität" Der offensichtlichste Pluspunkt ist ganz klar die persönliche Atmosphäre, die durch so eine kleine Truppe entsteht. Als Brautpaar hat man deutlich mehr Zeit, die man an diesem Tag mit jedem einzelnen Gast verbringen kann. Viele Paare fühlen sich auf einer Hochzeit mit 80-100 Gästen unter Druck gesetzt und regelgerecht gestresst, weil sie sich vornehmen mit jedem der Gäste wenigsten einmal kurz zu quatschen, was jedoch kaum zu schaffen ist. Mit 10-20 Gästen ist es selbst beim Essen ein direkteres Miteinander, da man je nach Location evt. sogar alle gemeinsam an einer tollen Tafel sitzen kann.

2. Die richtigen Gäste! Wenn man aus vielen Freunden und Verwandten auf eine minimale Anzahl reduzieren muss, dann bleibt eine Essenz mit den wirklich wichtigsten Menschen übrig. Es sind schlicht und ergreifend die RICHTIGEN Menschen, die diesen persönlichen und wichtigen Tag mit euch verbringen. Auf diese Gäste könnt ihr euch verlassen und sie werden sicher mit ganzem Herz und voller Freude eurer Einladung folgen.

3. Klasse statt Masse

Im kleinen Kreis zu feiern bedeutet auch, dass man dadurch auch ein deutlich höheres Budget pro Kopf zur Verfügung hat. Gewisse Kosten wie Fotograf oder DJ bleiben natürlich gleich, aber allein beim Essen zum Beispiel ist man in der Lage mit einer kleinen Gesellschaft ein deutlich hochwertigeres Menü anzubieten! Genauso verhält es sich natürlich auch mit den Getränken. Aber auch die Blumen- oder allgemein die Tischdeko kann für eine lange Tafel deutlich aufwendiger sein, als es bei zehn großen runden Tischen der Fall wäre.

4. Party geht auch im kleinen Kreis! Ob man auch mit einer überschaubaren Anzahl an Gästen eine richtige Party hinbekommt, ist die Frage die sicher fast allen in ihrer Entscheidung im Kopf rumgeistert. Die Antwort lautet ganz klar: Ja! Eine Garantie für eine Party mit Eskalationsfaktor gibt es nicht- weder mit 100, noch mit 35 Gästen. Die kleinere Truppe ist oft homogener, da es sich um enge Freunde und Familie handelt, die euren musikalischen Geschmack kennen und im besten Fall auch teilen! Ich habe auf jeden Fall schon ganz tolle und ausgelassene Partys im kleinen Kreise gefeiert. Es ist als starte man schon um zehn mit dem harten Kern, der sich sonst erst um zwei Uhr Nachts bildet. ;-)

5. Die richtige Location

Hier wird es etwas schwierig, denn mit einer geringen Personenzahl sind die meisten Räumlichkeiten einfach zu groß. Daher muss man entweder lange suchen oder etwas tricksen und Teile des Raumes optisch geschickt abtrennen. Denn in einem zu großen Raum wirken wenig Personen oft verloren und es kommt weder beim essen, noch bei der anschließenden Party die entsprechende Atmosphäre und Stimmung auf. Daher lieber etwas länger suchen, dafür die richtige Wahl treffen mit der ihr auch 100 % glücklich seid. Ich denke die aufgeführten Punkte zeigen, dass eine kleinere Hochzeitsgesellschaft kein Hinderungsgrund für eine wunderschöne Feier mit anschließender Party sein muss! Feiert mit genau den Menschen, die euch wichtig sind und die ihr an diesem wichtigen Tag um euch haben wollt.